Sonntag, 19. Februar 2017

Week Recap #05 - Living da Jetset Life

Ich | Am Valentinstag war ich in Düsseldorf. Im Hotelbad mit der geilen begehbaren Regendusche gab es einen Knopf, der es in eine Blaulichtdisco verwandelte. Und im Schwan in der Altstadt kann man tolle Burger und Pommes essen sowie ein wundervoll herbes Alt trinken. Das sind die immens wichtigen Fakten, die mir am längsten im Kopf geblieben sind. Als stellvertretendes Bild das Doppelbett aus dem Hotel, das als eines der wenigen Hotelbetten, die ich beglücken durfte, tatsächlich eine bequeme Matratze hatte! Alles in allem fand ich es dort super, aber versuchsweise die Barrechnung für den Vormieter des Zimmers angehängt bekommen ist dann doch etwas nervig. Dennoch eine klare Empfehlung für das schön zentral gelegene Holiday Inn Express. Freies, direkt funktionierendes Wifi kriegt mich sowieso immer. Außerdem ist meine Begleitung mindestens fünf Minuten im Fahrstuhl gefangen gewesen (dank permanentem Rauf-Runter-Prio-Transport für das Personal), was mich immens erheitert hat. Ich bin ein schlechter Mensch.


Weder Schokolade noch Keks auf dem Bett. Bin entrüstet.


Die anderen | Die Woche wurde im Prinzip von Essenseinladungen geprägt, was so ziemlich der direkteste Weg in mein Herz ist. Dinge, die ich konsumiert, aber nicht bezahlt habe: Berliner mit Fruchtgummiherz, Bagel, Apfelschorle mit Fump-Verschluss, extrem viel Bounty, der besagte wunderbare Burger mit Pommes, das besagte Altbier, ein Schokoküchlein mit flüssigem Kern, ein sauleckeres vegetarisches Curry, der weltbeste Apple Crumble. Much love. Ich traue mich dann einfach erstmal nicht auf die Waage. Ansonsten stehe ich ja total auf TMI-Unterhaltungen auf langen Zugfahrten, die furchtbar viele Mitreisende offenden. 5/5 Sternen, gerne wieder! Und irgendein Mitarbeiter der DB denkt übrigens, dass "nebeneinander sitzen" auch zwei Gangplätze in der selben Reihe inkludiert. Breit definiert hat er sicher Recht. Ach.


Gedankenfrikassee | Meine Prioritäten sind sehr gemächlich dabei, sich in meinem Kopf zu ordnen. Allen, die irgendwann wieder auf mehr Videos gehofft hatten, dürfte das angemessen missfallen. Aber Voreinstellungen, Aufnahme, Nachbearbeitung, Thumbnails basteln und Upload sind nicht mehr mit diesen Prioritäten vereinbar, solange ich einen Vollzeitjob ausübe. Mein Fokus verlagert sich aktuell auf Workouts sowie Schreiben und zur Entspannung "privat" zocken ohne schlechtes Gewissen, wenn nicht auch direkt etwas aufnehme. Sorry.


Buchzitat der Woche | Aus "Will Grayson, Will Grayson" von John Green. Ich fühle mich sehr angesprochen.




Reactionbild der Woche | Trifft u.a. auf die Story mit der Frau, die nach zwei Jahren Schwangerschaft eine Ziege ausploppte, zu.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen